top of page
  • AutorenbildSeewooggosler

Fasnachtssonntag 11.02.2024

Früh um 8.00 Uhr trafen wir uns am Fasnachtssonntag wieder im Meggi, bevor wir dann geschminkt in Richtung des wunderschönen Dorfs fuhren, dass sich Geiss nennt. Um 11.00 Uhr brachten wir den DorfbewohnerInnen unser Ständli und hatten danach auch Zeit zum Essen und uns an der Füürwehrbar eins zu genehmigen oder auch ein kleines Nickerchen zu halten.

Um 12.30 Uhr ging es dann weiter nach Wolhusen, wo wir mit der Nummer 5 am Umzug teilnahmen.

Nach dem Umzug hatten wir reichlich Zeit, uns an der Sonne aufzutanken, bereits das Festgelände beim Chänubotzerball auszukundschaften oder auch ein kurzer Abstecher nach Luzern zu machen, um zu sehen, ob die Rathaustreppe für morgen schon angerichtet ist.

So trafen wir uns am Abend mit diversen Erlebnissen beim Anhänger für unseren Auftritt um 23.00 Uhr. Ja wir hatten reichlich Zeit eins-zwei zu trinken und das spürte man auch. Aber solange wir Freude beim Spielen haben, wird uns auch der Auftritt gut gelingen und das tat er auch. Jedenfalls für unsere Ohren und die Freude kam ebenfalls nicht zu kurz.

Jetzt hatten wir nochmals Zeit Gas zu geben, bevor der Car wieder nach Menznau fuhr und die, die vom langen Tag noch nicht genug hatten, kehrten erst in den frühen Morgenstunden zurück.




109 Ansichten

Comments


bottom of page